Faktencheck! “Herr Irmer ist nur dank meiner Stimmen im Kreistag”

Auf der letzten Sitzung der Gemeindevertretung Bestensee hat unser Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf wiederholt öffentlich behauptet, dass ich nur dank seiner Kandidatur bei den Kreistagswahlen 2014 – bei der er 2.802 Stimmen für die SPD geholt hat, Kreistagsabgeordneter geworden bin.

Ich finde diese Aussage hat einen bitteren Beigeschmack. Denn 1. könnte man den Eindruck gewinnen, er wollte MIR einen Gefallen damit tun und 2. stimmt diese Aussage rechnerisch einfach nicht!

Ich lehne diese Aussage entschieden ab. Er hat nicht mir einen Gefallen getan, sondern der SPD Dahme-Spreewald. Wer ihn dazu überredet hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich habe mich in meiner Funktion als Vorsitzender des SPD Ortsvereins Bestensee 2014 dagegen ausgesprochen. Letzlich handelt es sich hierbei um eine Mehrheitsentscheidung aller Mitglieder der SPD Dahme-Spreewald.

Das Klaus-Dieter Quasdorf hat mit seiner Kandidatur gezeigt, dass er hinter der Politik der SPD im Landkreis steht. Das finde ich gut!

FAKT übrigens – auch ohne die 2.802 Stimmen, die Klaus-Dieter Quasdorf erreicht hat, wäre ich in den Kreistag eingezogen.
Die Beispielrechnung habe ich beigefügt. Die fehlenden Stimmen hätten NICHTS am Ergebnis der SPD und den Mandaten geändert


Jetzt zu den Fakten:

Wahlergebnis 2014 – SPD 54.257 Stimmen (davon 2803 Klaus-Dieter Quasdorf im Wahlkreis 3)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Auf Grundlage der 15 Sitze, welche die SPD errungen hat, werden diese dann auf die Wahlkreis 1-5 verteilt.

 

 

 

 

 

 

 

 


Wahlkreis 3 (mit den Stimmen von Klaus-Diester Quasdorf) – 3 Mandate erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Berechnung ohne die Stimmen von Klaus-Diester Quasdorf

Sitzverteilung bei 2802 Stimmen weniger für die SPD. Es bleibt bei 15 Mandaten.

 

 

 

 

Die Aussage, dass ich nur aufgrund der Stimmen von Klaus-Dieter Quasdorf
mein Mandat bekommen habe ist FALSCH!  Auch ohne die 2802 Stimmen hätte ich ein Mandat erhalten!
Soviel gehört zur Wahrheit dazu 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.